Girl, Goddess, Queen - Mein Name ist Persephone

GIRL, GODDESS, QUEEN
Mein Name ist Persephone
Von Bea Fitzgerald

Einzelband
Erschienen am 30. August 2023
Verlag cbj
Genre Romantasy
Seitenzahl 488
Ab 14 Jahren

Inhalt:
Persephone wurde nicht geraubt, sie ist in die Unterwelt geflohen. Dort hat weder ihr Vater Zeus noch ihre Mutter Demeter Macht über sie. Um keinen Preis will sie an irgendeinen Gott verheiratet werden, der sich selbst mehr liebt als sie. Jetzt muss sie den abweisenden und unerwartet attraktiven Hades davon überzeugen, mit ihr gemeinsames Spiel zu machen. Persephone hat einen Plan, der den Olymp bis ins Mark erschüttern wird …
(Quelle: cbj-Verlag)

Meine Gedanken und Meinung:
Gelesen von 1.1. bis 4.1.
Erwartung: hoch, habe viel Gutes gehört, wurde bei Hades und Persephone-Geschichten aber oft enttäuscht, deshalb etwas vorsichtig.
Handlung & Charaktere: Handlung ist schnell erzählt, es passiert auch nicht so wahnsinnig viel, trotz der vielen Seiten. Die Geschichte ist eher charakterorientiert und es dreht sich viel um Persephones Entwicklung, die auch gut dargestellt wird. Man hätte auch mehr auf Hades eingehen können, allerdings macht er keine wirkliche Entwicklung durch. Die kleineren Charaktere werden eher einseitig dargestellt.
Lieblingsfigur: Styx, sie ist lustig und lockert die Handlung gut auf.
Empfehlenswert? Ja, allerdings eher für jugendliche Leser
3,5 von 5 Sternen

The Brothers Hawthorne

THE HAWTHORNE BROTHERS
Von Jennifer Lynn Barnes

Inhalt:
Grayson Hawthorne ist als Kronprinz des milliardenschweren Familienunternehmens herangewachsen, doch der Patriarch ist verstorben, die Familie enterbt, das Vermögen dahin. Und so hat er es sich zur Aufgabe gemacht, jeden Schaden von Avery, der Erbin, fernzuhalten. Als Ermittlungen zum Tod seines Vaters aufgenommen werden, bringt sie das allerdings in höchste Gefahr. Jameson Hawthorne ist abenteuerlustig und eine echte Spielernatur. Als sich plötzlich sein verschollener Vater bei ihm meldet und einen riskanten Gefallen erbittet, kann Jameson nicht widerstehen. Beide Hawthorne-Nachkommen werden vor schier unlösbare Aufgaben gestellt, doch an ihrer Seite stehen dabei ihre Brüder und Avery.
(Quelle: cbj-Jugendbuchverlag)

am 06.11.23 nach 135 Seiten abgebrochen
Meine Gründe:
Ich habe mich wirklich auf das Buch gefreut. Besonders auf Grayson Hawthorne. Doch es hat mir dann nicht gefallen. Zurzeit sind es noch 2 völlig voneinander getrennte Handlungsstränge, die sich meinem Gefühl nach erst reicht spät treffen werden. Außerdem, ich bin ehrlich, es interessiert mich nicht, was mit Jamesons Vater ist und Graysons Schwestern sind auch nicht besonders interessant.
Zurzeit ist es für mich das falsche Buch. Vielleicht lese ich es in einem halben Jahr und es macht mir Spaß. Im Moment sehe ich das aber nicht.

Lockwood & Co - Das grauenvolle Grab

LOCKWOOD & CO.
Das grauenvolle Grab
Von Jonathan Stroud

Band 5 von 5
Erschienen am 27. November 2017 beim cjb-Verlag
Erhältlich als Hardcover (512 Seiten, 19,99 Euro), als Paperback (512 Seiten, 13 Euro), als eBook (9,99 Euro) und als Hörbuch (ungekürzt, 11 Std. 48 Min., als Download 13,95 Euro und als MP3-CD 19,99 Euro)
Übersetzt von Katharina Orgaß und Gerald Jung
Genre Jugendbuch, Urban Fantasy, Grusel
Empfohlen ab 12 Jahren

Inhalt:
In ihrem letzten Abenteuer begeben sich die Agenten von Lockwood & Co. auf eine lebensgefährliche Mission: Sie brechen in das mit Sprengfallen gesicherte Mausoleum ein, in dem die legendäre Agentin Marissa Fittes ruht. Doch tut sie das wirklich?
Und das ist nur eine der alles entscheidenden Fragen, deren Antwort die blutjungen Agenten ergründen müssen. Erst dann können sich Lockwood & Co. ihren Widersachern, seien sie lebendig oder aus dem Reich der Toten, in einer letzten gewaltigen Auseinandersetzung stellen. Damit ihnen dies gelingt, müssen sie sich auf die Hilfe einiger völlig unerwarteter und ungeheuer unheimlicher Verbündeter einlassen.
(Quelle: cbj-Verlag)

Meine Gedanken und Meinung:
An 2 Tagen gelesen
Cover: schön gruselig, geile Farbe
Erwartungen: extrem hoch, die Vorgängerbände waren einfach so gut, da muss noch eine Steigerung drin sein
Schreibstil: wie bei den bisherigen Büchern sehr gut, jugendlich frisch würde ich mal sagen
Handlung: es geht um die Lösung um das Rätsel des Problems, vielleicht sogar um die Beendigung dieses. Alles dreht sich um Penelope/Marisa Fittes. Alles sehr spannend, ich finde, der spannendste Band von allen. Außerdem ist da noch das kleine Problem um den Schwarzmarkthändler Julius Winkman. Die Handlung an sich ist total stimmig und es fügt sich alles sehr gut zusammen. Das Ende, also die letzten 200 Seiten waren der absolute Wahnsinn, es war so spannend und mit so vielen tollen Wendungen gespickt, da kann man das Buch nicht aus der Hand legen.
Charaktere: manchen total viel Laune, jetzt sind alle ein gutes Team, nicht nur die Stamm-3, sondern auch mit Holly, Flo und Kipps. Auch werden sie alles etwas erwachsener und sie entwickeln langsam auch romantische Gefühle, wobei das nur angeschnitten wird.
Fazit: ein genialer Abschluss einer genialen Reihe. Ich hatte sehr viel Spaß mit der Reihe und kann sie euch nur wärmstens empfehlen.

True Crown - Der Mantel des Elfen-Lords

TRUE CROWN
Der Mantel des Elfen-Lords
Von Olivia Atwater

Band 2 von 3
Erschienen am 22. März 2023 beim cbj Jugendbuchverlag
Erhältlich als Hardcover (352 Seiten, 19 Euro) und als eBook (11,99 Euro)
Übersetzt von Doris Attwood
Genre Regencyromance, Fantasy, Romantasy
Ab 14 Jahren

Inhalt:
Effie hat sich Hals über Kopf in den umwerfenden Mr Benedict Ashbrooke verliebt. Dummerweise ist Effie eine Bedienstete – einen adligen Gentleman zu heiraten ist für sie keine Option. Doch dann begegnet sie am Rande eines Balls Lord Blackthorne, der ihr anbietet, dafür zu sorgen, dass genau das möglich wird. Effie kennt die Gerüchte über jene, die sich auf einen Pakt mit einem aus dem Elfenvolk einlassen. Aber für die Liebe ihres Angebeteten ist sie bereit, selbst ihre unsterbliche Seele zu riskieren. Und so hat sie nun hundert Tage, um Mr Ashbrooke dazu zu bringen, ihr einen Antrag zu machen – falls dank Lord Blackthorne nicht doch noch alles in einem enormen Skandal endet …
(Quelle: cbj-Jugendbuchverlag)

Meine Gedanken und Meinungen:
An 4 Tagen gelesen
Cover: gefällt mir so viel besser als beim 1. Teil, sieht sehr schick aus
Erwartungen: hoch, Band 1 hat mir extrem gut gefallen, ich erwarte eine süße Romanze mit einer Prise Magie
Schreibstil: erinnert an Jane Austen und ich liebe es, es macht total viel Spaß
Handlung: Effie ist ein wütendes Hausmädchen, das heiraten möchte, dafür nimmt sie die Hilfe eines Elfenmannes. Die beiden raufen sich dann zusammen. Er versucht, ihr zu helfen beim Heiraten und sie versucht ihm zu helfen die englische Gesellschaft besser zu verstehen und ein Teil davon zu werden. Na ja zumindest so weit wie möglich. Während dieser Zeit treffen wir auch alte Bekannte aus Band 1, das war schön. Schön war auch die Beziehung, die die beiden zueinander Aufbauen und beide voneinander lernen. Sonst passiert nicht mehr so viel, aber das muss es auch nicht
Charaktere: haben großen Stellenwert und sind gut beschrieben und umgesetzt. Effie ist sehr erfrischend mit ihrer Wut, einfach mal was anderes. Der Elf ist auch toll, etwas einfach, er nimmt die Sachen auch sehr wörtlich. Die beiden haben auch eine schöne Beziehungsentwicklung.
Fazit: wieder eine schöne Romanze in ruhigem Stil. Gefällt mir sehr gut.

Lockwood & Co - Das flammende Phantom

LOCKWOOD & CO.
Das Flammende Phantom
Von Jonathan Stroud

Band 4 von 5
Erschienen am 28. November 2016 beim cbj-Verlag
Erhältlich als Hardcover (512 Seiten, 19,99 Euro), als Taschenbuch (13 Euro), als eBook (9,99 Euro) sowie als Hörbuch (MP3 und Download)
Übersetzt von Katharina Orgaß und Gerald Jung
Empfohlen ab 12 Jahren
Genre Jugendbuch, Urban Fantasy, Grusel

Inhalt:
Im vierten Abenteuer um die Geisterjägeragentur Lockwood & Co. bekommen Anthony Lockwood und George es mit einem besonders schrecklichen Verbrechen zu tun. Die Spur hinter dessen dunklem Geheimnis führt sie mitten ins Herz der Londoner Gesellschaft. Um diesen Fall zu klären, müssen sie alle Kräfte mobilisieren und so bitten sie die in Geisterdingen hochbegabte Lucy, als Beraterin in die Agentur zurückzukehren. Doch die Freunde ahnen nicht, wie sehr diese Nachforschungen sie selbst in ihren beruflichen und persönlichen Grundfesten erschüttern werden und dass sie damit Kräfte auf den Plan rufen, die selbst sie nicht mehr kontrollieren können …
(Quelle: cbj-Verlag)

Meine Gedanken und Meinung:
An 4 Tagen gelesen
Cover: cool, ein flammender Schädel zieht bei mir
Erwartungen: was soll ich sagen, ich liebe die Reihe einfach und erwarte Großes
Schreibstil: toll, einfach super, ich komme bestens damit klar
Handlung: Nach dem Ende des letzten Bandes arbeitet Lucy nun schon einige Zeit allein, bzw. mit ihrem sprechenden Schädel zusammen als Beraterin. Sie vermisst ihre alten Kollegen/Freunde. Doch es dauert nicht lange, bis Lockwood sie als Beraterin anheuert, und sie arbeiten wieder zusammen an einem Fall für Penelope Fittes. Natürlich ist auch wieder Kipps von der Partie und soll als Mittelsmann fungieren. Doch dann kommt mal wieder alles anders als gedacht und Lucy kommt einem großen Geheimnis auf die Schliche, dass noch weite Kreise ziehen wird. Doch zwischendurch muss Lockwood & Co aufs Land und dort einen rätselhaften Fall lösen, dass noch weitere Rätsel aufwirft. Das Ende ist dann wieder total fies und mit einem miesen Cliffhanger ausgestattet.
Charaktere: In diesem Band soll das Verhältnis der Figuren wieder etwas kitten und die Spannung des Vorgängers nehmen. Das gelingt und ich finde es schön, wie sich alle weiterentwickeln und wie gut sie doch miteinander harmonieren. Besonders schön ist es, dass sich Lucy und Holy besser verstehen.
Fazit: Wieder ein genialer Band. Die Reihe macht mir wirklich viel, viel Spaß.

Lockwood & Co - Die raunende Maske

LOCKWOOD & CO.
Die raunende Maske
Von Jonathan Stroud

Band 3 von 5
Erschienen am 13. November 2017 beim cbj-Verlag
Erhältlich als Taschenbuch (468 Seiten, 13 Euro), eBook (9,99 Euro) und als Hörbuch (MP3 oder Download)
Übersetzt von Katharina Orgaß und Gerald Jung
Empfohlen ab 12 Jahren
Genre Jugendbuch, Urban Fantasy, Grusel

Inhalt:
Die Agenten von Lockwood & Co., Anthony Lockwood, Lucy und George, führt ihr jüngster Fall mitten ins Zentrum der Geistererscheinungen, die London unerbittlich heimsuchen. Ein traditionsreiches Kaufhaus scheint Brutstätte des Phänomens zu sein. Wurde es doch auf den Überresten einer Pestopferruhestätte und über den Ruinen eines mittelalterlichen Kerkers errichtet. Gemeinsam mit Geisterjägern aus anderen Agenturen wagen sich Lockwood und seine Freunde bei Nacht in das Gebäude. Wer hier überleben will, braucht Mut und einen kühlen Kopf. Doch Lucy und ihre neue Kollegin Holly belauern sich eifersüchtig, und Lockwood kommt von einem dunklen Geheimnis in seiner Vergangenheit nicht los …
(Quelle: cbj-Verlag)

Meine Gedanken und Meinung:
An 2 Tagen gelesen
Cover: gefällt mir gut, Farbe ist toll
Erwartungen: extrem hoch, Reihe bis jetzt echt fantastisch und supergut
Schreibstil: sehr gut, man kommt richtig gut durch
Handlung: Lockwood & Co haben alle Hände voll zu tun, Lucy nimmt dann auch noch Urlaub und als sie wieder da ist, ist eine neue Mitarbeiterin da: Holy. Zu Beginn haben sie keine gute Beziehung. Lucy will mehr über ihre Kräfte erfahren und mehr mit den Geistern kommunizieren, doch damit bringt sie ihre Mitstreiter in Gefahr. Als eine Geisterplage über London ausbricht, müssen Lockwood, Georg und Lucy wieder ran. Auch die von Fittes sind dabei. Das Ende hat mich dann total getroffen und etwas sprachlos zurückgelassen. Nicht nur, weil es total spannend war, sondern auch wegen der Entwicklung innerhalb von Lockwood & Co. Generell geht es in diesem Band etwas mehr um die Beziehungen der Charaktere untereinander und wie sie mit Neuerungen umgehen.
Charaktere: Lucy muss sich klar werden, was ihr wichtig ist: Lockwood oder ihre Gabe zu ergründen. Ihre Beziehung zu Holy ist schwierig und ich kann sie in diesem Punkt gut verstehen und mit ihr mitfühlen, auch wenn es manchmal etwas kindisch anmutet. Ich muss auch sagen, dass Lockwood und Georg in diesem Punkt unsensibel sind, auch wenn Lockwood versucht, sein Verhältnis zu Lucy erhalten. Er öffnet sich mehr und gibt von sich preis.
Fazit: Wieder ein sehr starker Band, der nochmal mehr Dimensionen in die Welt von Lucy bringt.

Der dunkelste aller Zauber

DER DUNKELSTE ALLER ZAUBER
Von Margaret Rogerson

Einzelband
Erschienen am 09. Mai 2022 beim cbj-Verlag
Erhältlich als Hardcover (544 Seiten, 18 Euro), als Taschenbuch (ab 13.03.24, 544 Seiten, 11 Euro) und als eBook (9,99 Euro)
Genre Fantasy, Jugendbuch
Ab 14 Jahren

Inhalt:
Wenn es eine Sache gibt, die die 16-jährige Elisabeth weiß, dann: Alle Zauberer sind abgrundtief böse. Seit sie als Findelkind auf den Treppen einer der Großen Bibliotheken von Austermeer ausgesetzt wurde, ist sie zwischen magischen Grimoires großgeworden – Büchern, die in den Regalen flüstern, ihre Eisenketten zum Klirren bringen und sich in tödliche Monster aus Tinte und Papier verwandeln, wenn man sie provoziert. Als durch einen Sabotageakt das gefährlichste Grimoire der ganzen Bibliothek freikommt, wird Elisabeth die Schuld an seinem Ausbruch gegeben. Elisabeth bleibt nichts anderes übrig, als sich ausgerechnet an ihren Erzfeind zu wenden – den Zauberer Nathaniel Thorn. Zusammen mit ihm und seinem dämonischen Diener Silas findet sich Elisabeth bald im Fadenkreuz einer jahrhundertealten Verschwörung wieder. Und diese droht, nicht nur alle Großen Bibliotheken in Flammen aufgehen zu lassen, sondern die ganze Welt …
(Quelle: cbj Verlag)

Meine Gedanken und Meinung:
An drei Tagen gelesen
Cover: normales Cover schick, hell und schöne Farben. Das Wendecover von Chest of Fandoms gefällt mir noch etwas besser
Erwartungen: eher bescheiden und neutral, wusste noch nicht recht, was ich da erwarten soll
Schreibstil: sehr schön, komme super durch, kann mir die Welt gut vorstellen, hat mich gepackt
Handlung: wir begleiten Elisabeth, die ihre eigene Weltsicht, Ideale und Vorstellungen. Doch sie werden schnell auf eine harte Probe gestellt. Relativ schnell wird uns bewusst, dass sie ein Opfer nicht nur der Umstände, sondern auch dunkler Machenschaften ist. Mit Nathaniel, ihrem Feind will sie allem auf den Grund gehen und das Rätsel lösen. Allerdings wird schnell klar, wer dahinter steckt und dann geht es darum beweise zu finden und es dem Schuldigen nachzuweisen. Das war spannend und hat mich abgeholt, auch wenn ich zu Beginn kurz verwirrt war, als es schon einen Schuldigen gab. Elisabeths Besonderheit spielt keine große Rolle und es wird nur am Rande behandelt, was im Grunde nicht schlimm ist, weil es auch keine so große Rolle spielt. Sie ist auch nicht die große Retterin und Auserwählte, sondern jemand ganz anderes, was mich total gefreut hat. Das war wirklich mal was anderes und hat mich positiv überrascht.
Charaktere: In erster Linie Elisabeth, sie mag ich gerne. Sie ist unerschrocken und mutig, aber manchmal auch stur und engstirnig. Nathaniel ist zu Beginn nicht viel da, dafür aber Silas, der ihr ein Freund wird und durch sie sich selbst besser verstehen lernt. Die beiden zusammen gefallen mir richtig gut.
Ein tolles Buch mit spannender Handlung. Tolle Charakterkonstellation. Ein Highlight für mich, eine Empfehlung für euch.

Lockwood & Co - Der wispernde Schädel

LOCKWOOD & CO
Der wispernde Schädel
Von Jonathan Stroud

Band 2 von 5 der Reihe
Erschienen am 27. November 2017 beim cbj-Verlag
Erhältlich als Taschenbuch (512 Seiten, 13 Euro), eBook,
Hardcover (512 Seiten, 19,99 Euro), Hörbuch (Download und CD, ungekürzt)
Genre Urban Fantasy, Jugendbuch, Abenteuergeschichte
Ab 12 Jahren

Inhalt:
Die Geisterjäger erwartet eine lebensgefährliche Mission: der Einbruch in das mit Sprengfallen gesicherte Mausoleum der legendären Agentin Marissa Fittes. Doch ruht sie dort wirklich?
Und das ist nur eine der alles entscheidenden Fragen, deren Antwort die blutjungen Agenten ergründen müssen. Erst dann können sich Lockwood & Co. ihren Widersachern, seien sie lebendig oder aus dem Reich der Toten, in einer letzten gewaltigen Auseinandersetzung stellen.
(Quelle: cbj-Verlag)

Meine Gedanken und Meinung:
An vier Tagen gelesen
Cover: finde ich gut, gefällt mir, stimmig innerhalb der Reihe
Erwartungen: sehr hoch, da der erste Band sehr gut war und ich warte Ähnliches mit Humor, Spannung und etwas Horror und Grusel
Schreibstil: Locker, beschreibend und durchweg gut und konsistent, habe viel Freude damit
Handlung: Agentur läuft dank vorherigem Erfolg mittlerweile echt gut, aber nicht alles ist rosig. Lockwood hat Geheimnisse, Lucy ist wegen des sprechenden Schädels angespannt. Georg versucht, ihn wieder zu bewegen. Dann entwickelt sich noch ein Wettstreit mit der „verfeindeten“ Agentur von Fittes. Dazu kommen noch ein verschwundener Spiegel und viele Tote. Die perfekte Rezeptur für jede Menge Spannung also. Genau das bekommen wir auch, dazu noch Intrigen, Geheimnisse und Rätsel. Das Ende hat mich aufgewühlt und ich war einfach nur noch gefesselt, ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen. Generell ist die Handlung genial, der Cliffhanger zum Schluss ist aber echt fies.
Charaktere: habe mit super gefallen, sie sind noch jung, das merkt man an einigen Stellen auch, aber das ist völlig in Ordnung. Sie wachsen hier nicht zusammen, sondern werden auch eine harte Probe gestellt, einmal durch die Umstände und auch durch ihre eigenen Geheimnisse. Außerdem hat es der Schädel ziemlich auf Lucy abgesehen. Zu der neuen Figur, Flo, habe ich noch keine konkrete Meinung. Mal sehen, was die Zukunft bringt.
Wieder mal ein Highlight für mich und eine große Empfehlung für euch.

The Inheritance Games - Der letzte Schachzug

THE INHERITANCE GAMES
Der letzte Schachzug
Von Jennifer Lynn Barnes

Ist der Abschluss der Trilogie
Erschienen am 09. November 2022 beim cbj-Verlag
Erhältlich als Taschenbuch (400 Seiten, 13 Euro) und als eBook (12,99 Euro)
Übersetzt von Ivana Marinovic
Empfohlen ab 14 Jahren
Genre Jugendbuch, Abenteuergeschichte

Inhalt:
Das einzige, was die 17-jährige Avery von ihrem Milliardenerbe trennt, sind noch einige Wochen, die sie im Hause der Hawthornes überstehen muss. Aber Paparazzi folgen ihr auf Schritt und Tritt. Und tödliche Gefahren lauern hinter jeder Ecke. Ihre einzige Stütze sind dabei die Hawthorne-Brüder, deren Leben inzwischen mit dem ihren unauflöslich verbunden sind. Doch als der Moment naht, der Avery zum reichsten Teenager der Welt machen wird, taucht ein unerwarteter Besucher auf, der ihre Hilfe braucht – und dessen Anwesenheit in Hawthorne House alles ändern könnte. Avery und die Hawthorne-Brüder werden in ein letztes, gefährliches Spiel verwickelt, von einem unbekannten und mächtigen Gegenspieler. Avery muss dabei als Einsatz ihr Erbe, ihr Leben und ihre Liebe riskieren …
(Quelle: Internetseite des Verlages)

Meine Gedanken und Meinung:
Den letzten Teil der Trilogie habe ich an vier Tagen gelesen mit einer verhaltenen Erwartungshaltung. Den ersten Band fand ich gut, das Rätsel raten hat Spaß gemacht. Den zweiten Band fand ich dann nicht mehr ganz so gut. Gerade das Ende war mir einfach zu drüber. Alles läuft darauf hinaus, dass Avery die Tochter von Tobi ist, und dann wird alles in einer Szene mit einem Satz zerstört. Alles Raten war damit umsonst und nichts ist, wie es sein sollte, und es wird einfach nur ad absurdum geführt. Außerdem war mir dann nicht so recht klar, wozu es einen dritten Teil braucht. Aber gut, der Klappentext des dritten Bandes klang dann gut und ich habe es gelesen. Dabei war der Schreibstil echt gut. Ich bin echt schnell durchgekommen, bekomme dabei einen guten Einblick in Averys Gefühlswelt. Aber auch die Hinweise und versteckten Botschaften sind gelungen eingebaut. Bei diesem Band hatte ich wieder mehr Spaß beim Lesen. Trotzdem habe ich ein wenig Kritik. Zu Beginn ist die Handlung eher dünn und es wird viel im Dunkeln herumgestochert, bis es dann wieder etwas zu drüber wird und immer krasser. Das Ende hat es dann wieder etwas heruntergeholt und in gediegenere Bahnen gebracht. Das hat mich dann wieder abholen können. Zu den Erkenntnissen und Rätseln möchte ich nichts sagen. Es würde einfach zu viel vorwegnehmen. Aber in diesem Fall hat mir die Auflösung gefallen. Den Epilog fand ich dann von Averys Seite zwar eine schöne Geste, aber nicht besonders gut durchdacht. Aber gut, sie ist eben auch erst 18 Jahre alt. Interessanter als die Handlung fand ich teilweise die Beziehung der Charaktere untereinander. Meiner Meinung nach kommt es nicht mehr wirklich zu Entwicklungen in ihrer Persönlichkeit. Avery steht immer noch zwischen Jameson und Grayson, obwohl sie mit Jameson zusammen ist. Aber trotzdem ist sie echt eifersüchtig. Evie ist ein neuer Charakter, der dazu kommt. Bei ihr war ich von Beginn an skeptisch und es wird auch schnell klar, was ihre Rolle beim Spiel ist. Eine gute Idee, aber die Umsetzung ist auch hier eher durchwachsen. Dieser Band hat mir ganz gut gefallen, auch wenn er mich nicht gänzlich überzeugen konnte. Es gab Spaßiges, aber auch Dämliches und ich kann der Reihe ein solides ganz gut, aber nichts besonders geben.

Lockwood & Co - Die seufzende Wendeltreppe

LOCKWOOD & CO.
Die seufzende Wendeltreppe
Von Jonathan Stroud

Ist der erste Band der fünfteiligen Reihe
Erschienen als Hardcover am 11. September 2013 beim cbj-Verlag
Erhältlich als Taschenbuch (432 Seiten, 13 Euro), als eBook (7,99 Euro) und als Hörbuch (Download, ungekürzt, Gelsen von Judith Hoersch, 10 Std. 33 Min., 13,95 Euro)
Übersetzt von Katharina Orgaß und Gerald Jung
Empfohlen ab 12 Jahren
Genre Urban Fantasy, Grusel, Jugendbuch

Inhalt:
LONDON, ENGLAND: In den Straßen geht des Nachts das Grauen um. Unerklärliche Todesfälle ereignen sich, Menschen verschwinden und um die Ecken wabern Schatten, die sich nur zu oft in tödliche von Geisterwesen ausgesandte Plasmanebel verwandeln. Denn seit Jahrzehnten wird Großbritannien von einer wahren Epidemie an Geistererscheinungen heimgesucht. Überall im Land haben sich Agenturen gebildet, die in den heimgesuchten Häusern Austreibungen vornehmen. Hochgefährliche Unternehmungen bei denen sie, obwohl mit Bannkreisketten, Degen und Leuchtbomben ausgerüstet, nicht selten ihr Leben riskieren.
So auch die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. Dem jungen Team um den charismatischen Anthony Lockwood ist allerdings bei einem Einsatz ein fatales Missgeschick passiert. Um die Klage abwenden und den Schadenersatz dafür aufbringen zu können, müssen die drei Agenten von LOCKWOOD & CO. einen hochgefährlichen und zutiefst dubiosen Auftrag annehmen. Dieser führt sie in eines der verrufensten Herrenhäuser des Landes und stellt sie auf eine Probe, bei der es um nichts weniger als Leben oder Tod geht …
(Quelle: Internetseite des Verlages)

Meine Gedanken und Meinung:
Auf dieses Buch bin ich durch die Booktuber von „DieBücherseelen“ aufmerksam geworden auf der einen Seite und auf der anderen, weil ich nach etwas gesucht habe, dass in die Richtung Skulduggery Pleasant geht. Allerdings wollte ich mir nicht allzu große Erwartungen machen. Ich kann allerdings jetzt schon vorwegnehmen, diese sorge war unbegründet. Denn das Buch habe ich an einem einzigen Tag verschlungen. Hier hat mir in erster Linie der lockere Schreibstil geholfen. Es war so ein richtiger Pageturner, ähnlich wie bei Skulduggery Pleasant. Die Handlung ist sehr spannend und teilweise auch sehr gruselig, zumindest für mich, die ich mit Grusel sonst nichts anfangen kann. Die Handlung ist in fünf große Abschnitte unterteilt und diese dann wieder in Kapitel. Der erste Abschnitt erzählt erstmal vom alltäglichen und macht uns mit der Welt und der Situation und den Charakteren vertraut. Allerdings lassen der Grusel und die Action auch nicht lange auf sich warten und es geht schnell zur Sache. Abschnitt 2 erzählt uns dann erstmal von der Vergangenheit der Protagonistin Lucy. Das fand ich interessant und hat mir geholfen, mich mit ihr zu identifizieren und mich in sie hineinzufühlen. Danach hat man auf jeden Fall ein besseres Verständnis für sie. Außerdem fand ich die Einführung von Anthony Lockwood und Georg Cubbins einfach nur genial. Das war echt lustig. Die drei harmonieren wirklich gut miteinander. Wobei sich die Beziehungen der drei untereinander über den Handlungsverlauf noch ändert und vertieft. Die Abschnitte 3, 4 und 5 waren dann nur noch fesselnd. Wie sagt man so schön, die Ereignisse haben sich überschlagen. Besonders das Ende in Abschnitt 5 war nervenaufreibend. Ich war einfach zu gebannt und musste das Buch sofort zu Ende lesen. Auch schön, am Ende von Band 1 wird ein Ausblick auf den nächsten Band gegeben, aber es ist kein massiver Cliffhanger. Und ich bin gespannt wie es sich weiterentwickelt.
Zusammengefasst ist das hier ein wirklich guter und fesselnder Start einer jungen Fantasy-Reihe für Jung und Alt, der mit seiner Mischung als Action, Grusel, Humor und Freundschaft überzeugen kann. Ein richtiges Highlight für mich.