Emily Seymour - Totenbeschwörung für Anfänger

EMILY SEYMOUR
Totenbeschwörung für Anfänger
Von Jennifer Alice Jager

Ist der erste Teil der Reihe um die gleichnamige Protagonistin
Erschienen am 29. August 2022 beim Ravensburger Verlag
Erhältlich als gebundene Ausgabe (416 Seiten, 17,99 Euro), als eBook (14,99 Euro) und als Hörbuch-Download (12 Std. 9 Min, ungekürzt, 24,95 Euro)
Genre Fantasy, Urban Fantasy, Jugendbuch
Empfohlen ab 12 Jahren

Inhalt:
Tote Jungs küsst man nicht.
Es gibt keinen schlechteren Start in eine Beziehung, als den süßen Typen, in den man sich Hals über Kopf verliebt hat, aus Versehen umzubringen. Genau das passiert der untalentierten Totenbeschwörerin Emily Seymour – und nun muss sie einen Weg finden, Ashton wiederzubeleben. Doch es steckt mehr hinter seinem Ableben, als Emily ahnt. Schon bald muss sie mit einem schlecht gelaunten Untoten an ihrer Seite die größte Verschwörung aufdecken, die die magische Welt je gesehen hat.
(Quelle: Internetseite des Verlages)

Meine Gedanken und Meinung:
Nach dem für mich anstrengenden zweiten Teil der „Kingdom of the Wicked“-Reihe hatte ich Lust auf etwas Lockeres, Lustiges, das einfach Spaß verspricht. Genau das habe ich in Emily Seymour gesehen. Auch wenn ich etwas die Gefahr sah, das es ins Alberne abdriftet, da das Buch ja schon für jüngere Leser ab 12 Jahren ausgelegt ist. Ich kann jetzt schon vorwegnehmen, dass diese Angst unbegründet ist. Emily ist ein etwas sehr schusslige 16-Jährige, die einfach nur normal sein will und sehr gerne isst. Das ist einer ihrer Haupteigenschaften, sie mag Essen, das kann ich durchaus nachvollziehen. Und was mir in anderen Kritiken nicht wirklich gelesen oder gehört habe, ist der Fakt, dass sie sich in ihrer Familie überflüssig und fremd fühlt. Diese Distanz hat mich wirklich berührt und in meinen Augen gab es einige traurige Momente, in denen das dargestellt wurde. Durch einen augenscheinlichen Fehler ihrerseits, wächst sie allerdings über sich hinaus und erkennt ihren eigenen Wert an. Das hat mir gefallen. Sie scheut nicht vor Gefahr zurück. Auch ihr Schwarm, Ash, scheut davor nicht zurück. Er ist in meinen Augen etwas weniger ausgearbeitet in seinem Charakter, als Emily. Aber er ist durchaus sympathisch und hat gute Seiten. Dass, das Verhältnis zwischen den beiden zu Beginn nicht ganz einfach ist, bringt Spannungen, aber auch interessante Gespräche.
Meiner Meinung nach ist das Buch total süß und auch auf einer Ebene unschuldig. Ich bin mit der richtigen Einstellung herangegangen und hatte wirklich schöne Lesestunden. Mir hat der Reihenauftakt gefallen und werde sie auch weiterverfolgen.
Eine Sache noch, das Ende hat einen wirklich miesen und fiesen Cliffhanger und ich würde am liebsten weiterlesen, muss mich aber noch bis April 2023 gedulden.

Midnight Soul - Chroniken der Dämmerung

MIDNIGHT SOUL
Chroniken der Dämmerung
Von Jennifer Alice Jager

Ist der zweite Teil der Dilogie, erschienen am 01. Februar 2021 beim Ravensburger Verlag, erhältlich als gebundene Ausgabe (448 Seiten, 18,99 Euro), als eBook (14,99 Euro) und als Hörbuch-Download (ungekürzt, 20,95 Euro)

Inhalt:
Nie hätte die Nachtalbe Sheera gedacht, dass sie einem Menschen vertrauen könnte – noch dazu Lysander, dem Kronprinzen des Königreichs Amberan. Als ein Krieg zwischen Menschen und Alben ausbricht, stehen Sheera und Lysander plötzlich auf gegnerischen Seiten. Dabei können sie nur gemeinsam die Verschwörer am Albenhof enttarnen und weiteres Blutvergießen verhindern. Allerdings spürt Sheera, dass die zerstörerische Magie der Nachtalben in ihr mit jedem Tag stärker wird – und dass ihre Nähe Lysander in Gefahr bringt. Doch wie sollen sie sich voneinander fernhalten, wenn jeder Blick und jede Berührung ihr Herz in Flammen setzt?
(Quelle: Webseite des Verlags)

Meine Gedanken und Meinung:
Es ist ein bisschen Zeit vergangen, seit ich den ersten Teil der Dilogie gelesen habe. Das war aber nicht schlimm, denn ich konnte mich noch recht gut an die Geschehnisse aus dem ersten Band erinnern. Für mich schon mal ein gutes Zeichen und spricht für die Geschichte und die Autorin. Wie auch im ersten Teil „Moonlight Touch“ war der Schreibstil auch hier wieder sehr angenehm zu lesen. Szenen werden schön beschrieben, aber auch nicht zu detailliert und ausführlich, dass man nicht mehr mitkommt, und es war mir immer möglich, der Handlung zu folgen. Apropos Handlung, auch im zweiten Teil hat mir diese gefallen. Sie ist voll mit Spannung, Action, Magie und auch ein wenig Romantik. Mich konnte sie begeistern und ich habe mich ein stückweit in ihr verloren. Es war zwar kein Highlight, bei dem ich nichts auszusetzen haben und ich immer noch davon begeistert bin. Ich mag das Buch und die Dilogie, sie sind gut geschrieben und haben Herz, aber so der letzte Funke hat mir dann doch gefehlt. Es war dann doch teilweise zu stereotyp oder zu einfach gelöst.
Zusammenfassend finde ich die Dilogie gut und kann sie auch weiterempfehlen, in meine Highlight-Liste schafft es das Buch leider nicht. Aber trotzdem ein gutes Buch.

Moonlight Touch - Chroniken der Dämmerung

MOONLIGHT TOUCH
Chroniken der Dämmerung
Von Jennifer Alice Jager

Ist der erste Band einer Dilogie, der erste Teil erschien am 18.05.2020 beim Ravensburger Verlag, erhältlich als Hardcover (18,99 Euro, 448 Seiten), eBook (14,99 Euro) und Hörbuch-Download (20,95 Euro)

Inhalt:
Als Sheera festgenommen und in den Palast der Hochalben gebracht wird, fürchtet sie um ihr Leben. Denn sie ist nicht nur eine gesuchte Diebin, sondern auch eine Nachtalbe – ein geächtetes Wesen der Dunkelheit. Ihre Festnahme hat allerdings einen anderen Grund: Sheera soll an einem Wettstreit um den Königsthron teilnehmen. Wenn sie das tödliche Spiel überleben will, darf sie niemandem vertrauen – weder ihren adeligen Konkurrentinnen noch dem jungen Kommandanten der Armee. Doch Sheera wird schon bald einem weitaus gefährlicheren Feind gegenüberstehen: dem Kronprinzen des Menschenreichs …
(Quelle: Ravensburger Verlagswebseite)

Meine Gedanken und Meinung:
Das Buch habe ich mir mal als Mängelexemplar gekauft und wusste nicht mehr so richtig, um was sich die Handlung dreht. Da ich es aber auf einer meiner Wunschlisten hatte, musste es dann mit. Ich kann schon mal vorwegnehmen, dass ich keine besonders hohen Erwartungen hatte und diese dann auch nicht enttäuscht wurden. Eher das Gegenteil, ich war wirklich angetan von der Handlung und den Charakteren. Alle haben ihre eigene Agenda, ihre eigenen Geheimnisse und ihre eigenen Wünsche und Träume. Das fand ich sehr erfrischend, hat aber auch gleichzeitig den Spannungsbogen oben gehalten. Auch das die Handlung aus zwei unterschiedlichen Perspektiven erzählt wird, die dann im Verlauf der Geschichte auseinander treffen. Aber auch danach ist es hilfreich, die Handlung von zwei Sichten zu erleben. Die Charaktere sind im Verlauf der Handlung gewachsen und haben sich weiterentwickelt. Das findet ich wichtig und hat mir direkt gefallen.
Da es sich hier um den ersten Teil handelt, finde ich es gerade schwierig, etwas zur gesamten Handlung zu sagen. Da ich noch nicht weiß, wie sich alles entwickelt, kann ich bis jetzt noch nicht sagen, ob mir die Handlung gefällt. Der erste Teil hat mir allerdings wirklich gut gefallen und ich kann euch empfehlen, diesen zu lesen.