The Equilibrium Chronicles - Traitors Legacy

THE EQULIBRIUM CHRONICLES
Traitros Legacy
Von Melanie Gurenko

Ist der dritte Band der Reihe, die sieben Teile umfassen wird, erschienen am 15. April 2022 im Selfpublishing, erhältlich als Taschenbuch (12,99 Euro, 216 Seiten) und als eBook (Kindle, 3,99 Euro)

Inhalt:
ET SIT INFIDA PRODITIONE FIDES
–Treulos ist der Verrat, doch im Verrat bin ich treu
Der Papst ist tot, und ein Erzengel wandelt unter den Menschen. Es ist an Mia und ihren Verbündeten, die drohende Apokalypse zu verhindern. Doch kann sie etwas aufhalten, das vielleicht längst begonnen hat? Verfolgt von Erinnerungen an ihr altes Leben und den Bedrohungen ihres neuen, muss sie eine Entscheidung treffen. Wer wird sie von nun an sein? Die Dämonen wollen das Gleichgewicht wiederherstellen, die Engel ihre Macht ausbauen. Aber was sind die Pläne der Abkömmlinge? Ein Kampf ist unausweichlich – oder ist es der Beginn eines Krieges, den niemand kommen sah?
Das Vermächtnis des Verrats ist Verrat … oder ist es der Funke, der die Welt bereinigen wird?
(Quelle: Homepage der Autorin)

Meine Gedanken und Meinung:
Bitte lest auch die Rezensionen zu den ersten beiden Bände, da ich hier nur meine Gedanken zu Band 3 niederschreiben werde. Da ich aber auch nichts spoilern möchte, werde ich mich relativ kurzfassen und die Handlung nicht richtig anreißen. Zu der Handlung möchte ich aber sagen, dass ich sie spannend fand und das Buch auch in einem Rutsch gelesen habe. Das sollte eigentlich schon mehr als genug zur Handlung sein. Das Buch ist zwar relativ dünn mit etwas mehr als 200 Seiten, aber diese lohnen sich wirklich. Am liebsten würde ich direkt mit Band 4 weitermachen, aber diese erscheint erst im Sommer 2022. Die Charaktere haben mir in diesem Teil auch wieder gut gefallen. Ich fand es schön, dass wir auch mehr über Dan, meinen Lieblingsdämon erfahren. Seine Geschichte hat mir gefallen. Mit der Entwicklung zum Ende, welche auch ihn betrifft, hätte ich nicht gerechnet. Gute Aussichten für den nächsten Band. Mia/Selena fand ich auch wieder toll, auch wenn sie zeitweise unentschlossen ist und ich ihr hin und her etwas nervig fand. Rick, der wieder mehr dabei ist, fand ich von den dreien am unsympathischsten. Aber das wird sich hoffentlich noch ändern. Mir hat der dritte Band von „The Equilibrium Chronicles“ gut gefallen und ich freue mich auf den nächsten Band.

The Equilibrium Chronicles - Divine Conspiracy

THE EQUILIBRIUM CHRONICLES
DIVINE CONSPIRACY
Von Melanie Gurenko

Ist der zweite Teil der Urban-Fantasy-Reihe der Autorin, erschienen am 31.10.2021 und das im Selfpublishing, erhältlich als Taschenbuch (12,99 Euro, 254 Seiten) und als eBook (2,99 Euro oder bei kindleunlimited), empfohlen ab einem Lesealter ab 18 Jahren

Inhalt:
EGO SUM ALPHA – Ich bin der Anfang –
Von ihren Verbündeten im Stich gelassen und zur Verräterin erklärt, ist Mia auf der Flucht. Ihre einzige Chance ist ein Dämon, dessen Agenda undurchschaubarer nicht sein könnte.
Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem Ursprung der religiösen Verschwörung, die Mias Leben für immer verändert hat. Um die Zukunft zu retten, muss sie sich ihrer Vergangenheit und der intensiven Verbindung zu einem gewissen Dämon stellen. Zwischen Himmel und Hölle, Leben und Tod gilt es, das Gleichgewicht wiederherzustellen.
Doch wie berichtigt man ein System, das seit Jahrtausenden besteht und nicht berichtigt werden will?
(Quelle: Webseite der Autorin)

Meine Gedanken und Meinung:
Wer noch nicht mit meiner Meinung zum ersten Band vertraut ist, hier noch mal eine kleine Zusammenfassung. Generell und im Großen und Ganzen hat mir der erste Band gefallen. Die Handlung ist spannend interessant, stellt auf der anderen Seite aber auch viele Fragestellungen auf und da diese noch nicht oder sehr unzureichend beantwortet wurden, hat mich dann doch etwas gestört. Zumal der erste Band noch ein Ticken dünner ist, als der zweite Band, der mit Seiten auch nicht besonders dick ist. Der zweite Band hat es in meinen Augen besser gemacht. Die Handlung wird direkt am Ende des ersten Bandes aufgenommen und weitergeführt. Dabei werden einige meiner Fragen beantworten, mit den Antworten gehen dann aber neue Probleme hervor, die in Action münden und damit habe ich wirklich kein Problem. Insgesamt fand ich die Handlung fesselnd, das Buch habe ich in einer Nacht gelesen und hatte noch nicht genug. Divine Conspiracy hat mir auch die Charaktere, allen voran Mia, die ich jetzt viel besser verstehe. Was wahrscheinlich darauf zurückzuführen ist, dass sie mehr über sich und ihre Vergangenheit gelernt und erfahren hat. Ich habe auf jeden Fall mit ihr mitgefiebert. Wer auch noch einige Dimensionen dazubekommen hat, ist Dan. Den fand ich wirklich lustig und sympathisch und sexy. Aber auch er hat eine Vergangenheit, eine ziemlich lange sogar und die wird gleich mit eingebunden. Daumen hoch dafür. Das Ende mündet in einem Cliffhanger, der mich nur noch gespannter auf den dritten Teil warten, lässt, der schon zu mir unterwegs ist.
Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich nach diesem Teil noch begeisterter von der Reihe bin und die weitere Handlung kaum abwarten kann. Wer Action, Humor, Sarkasmus und eine schöne Verschwörung mag, dem kann ich diese Reihe nur ans Herz legen.

The Equilibrium Chronicles - Awakening

THE EQUILIBRIUM CHRONICLES

AWAKENING
Von Melanie Gurenko

Ist der erste Teil einer Urban Fantasy Reihe, die nach Angaben der Autorin aus wahrscheinlich 4 Teilen bestehen wird, erschienen am 20.05.2021 im Selfpublishing und ist als eBook (Amazon Kindle) und als Taschenbuch (12,99 Euro) erhältlich, 220 Seiten.

Inhaltsangabe:
SURGE PUGNATOR SOLITARIE – Erwache einsamer Krieger –
Drei einfache Worte, die die Welt einer Auftragsmörderin auf den Kopf stellen.
Was als ein gewöhnlicher Auftrag beginnt, wird zum Kampf zwischen Mächten, die Mia nicht verstehen kann. Der Krieg, der seit Anbeginn der Zeit tobt, zieht sie in eine Welt von Dämonen und Jenen, die sie in Schach halten.
Wenn der Glaube zur Wahrheit wird, Dämonen zur Realität gehören und sich Fremde zu Verbündeten entwickeln, bleibt eine Frage offen:
Auf wessen Seite stellst du dich, wenn nichts ist, wie es scheint?
(Quelle: Webseite der Autorin)

Meine Gedanken und Meinung:
Das Erste, was mir zu dem Buch einfällt, ist, dass es einfach zu kurz ist. Versteht mich nicht falsch, es ist nicht schlecht. Die Handlung ist interessant, eine klassische Fisch-aus-dem-Wasser Geschichte, bei der die Hauptperson, zu der ich später noch komme, in eine für sie neue Situation geworfen wird. Leider ist es nur so, dass in diesem ersten Teil sehr viel aufgebaut und angeteasert wird, allerdings fast nichts aufgelöst oder weitergeführt wird. Für mich ergab sich am Ende ein Gefühl davon, dass der Roman noch nicht fertig ist und die zweite Hälfte fällt. Auch für den Preis finde ich das Buch etwas zu dünn. Das ist im Großen und Ganzen mein Hauptkritikpunkt an dem Buch. Die Handlung an für sich mag ich und hatte auch viel Spaß daran. Auch die Hauptfigur Mia bzw. Sel fand ich spannend. Aber so richtig viel kann ich dann auch nicht sagen, da mir die zweite Hälfte der Handlung fehlt. Aber da es schon fast Oktober ist, erscheint hoffentlich bald der zweite Teil und ich kann weiterlesen.
Ich vergebe 3,5 von 5 Sterne.