Verliebt in Prinz und Teufel

VERLIEBT IN PRINZ UND TEUFEL?
BAND 1
Von Makino

Ist der Start der Reihe, die aus 19 Bänden besteht und auch schon im japanischen Original abgeschlossen ist. Bei Tokyopop dem deutschen Verlag sind bereits 17 Bände erschienen, der 18e erscheint im Mai 2022, erstveröffentlicht wurde Band 1 am 07. März 2018, empfohlen wird der Manga ab 15 Jahren und gehört zu Shojo, genauer zu Drama Romance und School Life

Inhalt Band 1:
Für die Highschool hat Yu es zu ihrem Ziel erklärt, mit dem Schwarm der Schule (bekannt als der »weiße Prinz«) zusammenzukommen. Doch dabei gerät sie immer wieder mit dessen düsteren, unfreundlichen Kumpel aneinander, der in der ganzen Schule nur der »schwarze Teufel« genannt wird. Zwischen ihm und Yu entsteht eine Hassliebe, bei der keiner bereit ist, klein beizugeben. Und plötzlich ist Yu sich gar nicht mehr so sicher, in wen sie eigentlich verliebt ist …
(Quelle: Tokoypop Webseite)

Meine Gedanken und Meinung:
Das ist ja nur der erste Band und für mich wie die erste Folge einer Serie. In diesem Fall einer guten Serie. Mir hat der Manga gut gefallen. Die Charaktere sind interessant und jeder unterscheidet sich auch charakterlich. Yu finde ich sympathisch. Die weißen und schwarzen Teufel unterscheiden sich sehr voneinander, sowohl vom Charakter als auch vom Aussehen, was mir mit den Zeichnungen wirklich hilft. Der Zeichenstil ist klar und eindeutig, man kommt wirklich gut mit, kann die Figuren unterscheiden. Außerdem hatte ich keine Probleme damit, der Handlung zu folgen. Ich habe Lust, mehr von der Geschichte zu lesen und warte jetzt nur noch darauf, dass der zweite Band wieder lieferbar ist. An dieser Stelle eine klare Empfehlung von mir.

Liebe ist (k)ein Wettkampf

LIEBE IST (K)EIN WETTKAMPF

Band 1
Von Aki Iwai

Ist der Auftakt einer neuen Manga-Reihe aus dem Hause Tokyopop. Der erste Band ist im Deutschen am 13.10.2021 erschienen. Die original japanische Reihe umfasst 8 Bände und ist bereits vollständig erschienen. Das Softcover hat 192 Seiten und kostet 6,99 Euro. Der Verlag empfiehlt das Buch für Leser über 15 Jahren.

Inhalt:
Abe ist der Spitzensportler der Schule und sein Ego so ausgeprägt wie seine Muskeln. In Akaris Augen ist er jedoch ein ungehobelter Gorilla, weshalb sie ihm aus dem Weg geht. Viel lieber unternimmt sie etwas mit ihrem Kindheitsfreund Takuto, von dessen sanfter Art sie nicht genug bekommen kann. Als sich Abe bei einem Basketballspiel ihretwegen verletzt, sieht sich Akari gezwungen, den Muskelprotz zu verarzten. Allerdings hat sie nicht damit gerechnet, dass für Sport-Ass Abe bereits ein neuer Contest begonnen hat, bei dem er unbedingt siegen will: Er möchte Akaris Herz gewinnen! Doch kann er wirklich bei ihr punkten?
(Quelle: Tokyopop Homepage)

Meine Gedanken und erster Eindruck dazu:
Im Großen und Ganzen hat mir der Manga wirklich gut gefallen. Die beiden Hauptcharaktere sind klar charakterisiert und mir haben sie im groben auch gut gefallen. Den Zeichenstil mag ich wirklich gerne, alles ist klar erkennbar und ich konnt Eder Handlung jederzeit folgen. Außerdem konnte ich die einzelnen Figuren gut voneinander unterscheiden. Das fand ich wirklich gut. Abe hat mich teilweise gestört, weil er sehr besitzergreifend ist und mir schon im ersten Band etwas zu ehrgeizig ist. Sagen wir es mal so. Aber das tut der Handlung im Prinzip keinen Abbruch. Vielleicht habe ich auch etwas zu viel darüber nachgedacht und es ist nicht so schlimm, wie ich es im Moment in Erinnerung habe.
Von mir bekommt der erste Band einen Daumen nach oben und ich freue mich schon auf den ersten Band, der mittlerweile auch schon erschienen ist. Wer auf dem Laufenden bleiben möchte, sollte mir auf Instagram folgen Eigenwerbung.