Wild Dark Hunter - Gefangen in der Dunkelheit

WILD DARK HUNTER
Gefangen in der Dunkelheit
Von Sophie Moore

Ist Teil 2 der Dark Hunter-Reihe, erschienen am 11. Januar 2022 im Federherz Verlag, erhältlich als Taschenbuch (14,99 Euro, 330 Seiten) und als eBook (3,99 Euro oder als kindleunlimited), es wird ein Lesealter ab 16 Jahren oder älter empfohlen

Inhalt:
Ich beschütze dich vor der Wildnis, kleine Brooke. Aber wer beschützt dich vor mir?
Brooke hat sich in der Kleinstadt Blackwater Mountain eingelebt und wähnt sich bei Ezra, ihrem rauen, mitreißenden Boss, in Sicherheit. Während ihre ganze Aufmerksamkeit ihm gehört, ahnt sie nicht, dass der gefährliche Gangster Jack Pine alias Black sie im Visier hat. Er führt die Gegend mit harter Hand und hat mit Ezra noch eine Rechnung offen. Black verlangt, dass er ihm das kleine Großstadtmädchen ausliefert. Ein Deal, den Ezra normalerweise sofort eingegangen wäre.
Aber ist er immer noch der herzlose Wilderer, der er einst war, oder flammen in seinem kalten Herz doch verbotene Gefühle für Brooke auf?
(Quelle: Federherz Verlag, Internetseite)

Meine Gedanken und Meinung:
Der Ausflug nach Blackwater Mountain geht weiter. Brooke und ihre Gefühle sind immer noch etwas durcheinander, dann kommt noch etwas aus ihrer Vergangenheit dazu. Leider war das Vergangenheitselement für mich nicht wirklich schlüssig. Mir war es zu wenig davon und es hat auch nicht wirklich zu etwas geführt. Das hat im Gesamteindruck dann doch ein bisschen gestört. Ansonsten ist mein Eindruck aber gleich wie beim ersten Teil. Wer sich nicht mehr erinnert, mir hat er gut gefallen, auch wenn ich diese Romanart als seichte Unterhaltung betrachte und ich nicht so kritisch bin, wie bei manch anderem Buch. Auch in diesem Teil sind die Figuren gleich stereotyp wie im ersten Band, auch daran habe ich mich nicht gestört. Die Zeit in Blackwater war dann doch unterhaltsam. Die Handlung fand ich dieses Mal spannender und auch mit mehr Action. Auch das Ezras Bruder etwas mehr Zeit gewidmet wurde, fand ich super, gerade in Hinblick darauf, dass er einen eigenen Roman gewidmet bekommt. Auch Gefühl kommt wieder nicht zu kurz. Der Schluss war nervenaufreibend und ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, bis ich die letzte Seite verschlungen hatte. Wobei es einen Moment gab, da mir unweigerlich „Deus-ex-machina“ durch den Kopf geschossen ist. Das ist ein Begriff aus der Theaterwelt, der auch für Romane übernommen werden kann. Hier wird ein Konflikt durch eine plötzliche unerwartete Kraft von oben oder eine Figur schlagartig gelöst wird. Ich persönlich finde diese Momente immer etwas antiklimaktisch, aber ich kann damit leben. Zumindest war das Problem gelöst und ich konnte wieder atmen.
Zusammenfassend kann ich sagen, der zweite Teil war spannender und auch actionreicher als der erste Teil. Mir hat dieser Band ebenfalls gefallen und wer den Vorgänger mochte, wird auch an diesem seine Freude haben.

Verliebt in Prinz und Teufel

VERLIEBT IN PRINZ UND TEUFEL?
BAND 1
Von Makino

Ist der Start der Reihe, die aus 19 Bänden besteht und auch schon im japanischen Original abgeschlossen ist. Bei Tokyopop dem deutschen Verlag sind bereits 17 Bände erschienen, der 18e erscheint im Mai 2022, erstveröffentlicht wurde Band 1 am 07. März 2018, empfohlen wird der Manga ab 15 Jahren und gehört zu Shojo, genauer zu Drama Romance und School Life

Inhalt Band 1:
Für die Highschool hat Yu es zu ihrem Ziel erklärt, mit dem Schwarm der Schule (bekannt als der »weiße Prinz«) zusammenzukommen. Doch dabei gerät sie immer wieder mit dessen düsteren, unfreundlichen Kumpel aneinander, der in der ganzen Schule nur der »schwarze Teufel« genannt wird. Zwischen ihm und Yu entsteht eine Hassliebe, bei der keiner bereit ist, klein beizugeben. Und plötzlich ist Yu sich gar nicht mehr so sicher, in wen sie eigentlich verliebt ist …
(Quelle: Tokoypop Webseite)

Meine Gedanken und Meinung:
Das ist ja nur der erste Band und für mich wie die erste Folge einer Serie. In diesem Fall einer guten Serie. Mir hat der Manga gut gefallen. Die Charaktere sind interessant und jeder unterscheidet sich auch charakterlich. Yu finde ich sympathisch. Die weißen und schwarzen Teufel unterscheiden sich sehr voneinander, sowohl vom Charakter als auch vom Aussehen, was mir mit den Zeichnungen wirklich hilft. Der Zeichenstil ist klar und eindeutig, man kommt wirklich gut mit, kann die Figuren unterscheiden. Außerdem hatte ich keine Probleme damit, der Handlung zu folgen. Ich habe Lust, mehr von der Geschichte zu lesen und warte jetzt nur noch darauf, dass der zweite Band wieder lieferbar ist. An dieser Stelle eine klare Empfehlung von mir.

Küsse & Schüse Band 1

KÜSSE & SCHÜSSE

VERLIEBT IN EINEN YAKUZA
BAND 1
Von Nozomi Mino

Beginn einer Manga-Reihe, im September erscheint der dritte Band, erschienen bei altraverse, hat eine Altersempfehlung von 16+ Jahren, dem kann ich zustimmen, Softcover 7,00 Euro, Genre Romance, 208 Seiten

Inhaltsangabe:
Als die Studentin Yuri auf einer Party in Schwierigkeiten gerät, wird sie von dem jungen Toshiomi, dem Erben des Oya-Clans, gerettet. Darauf verlieben sich beide Hals über Kopf ineinander und das Feuer der Leidenschaft beginnt lichterloh zu brennen. Doch schon bald fallen Schüsse und Yuri muss feststellen, dass ihr neues Leben als Freundin eines Yakuza alles andere als ungefährlich ist.
(Quelle: altraverse Homepage)

Meine Gedanken und Meinung:
Wie immer bei einem Manga und erst recht bei einem ersten Teil gibt es in meinen Augen noch nicht so viel zu sagen. Auch deshalb, weil es eben nur ein erster Eindruck ist. Ich fand den ersten Band gut und nett. Manche der Ereignisse geschehen sehr schnell, mir teilweise etwas zu schnell. Teilweise finde ich die Dialoge auch etwas ungelenk, das kann aber auch an den Charakteren liegen, die eben so sind. Insgesamt finde ich die Handlung unterhaltsam und werde weiterlesen. 4 von 5 Sterne.