VON WÖLFEN VERFÜHRT
ASH-WÖLFE BAND 1
Von Mila Young

Ist der Auftakt einer Trilogie, der Fantasy-Roman spielt in einer dystopischen Zukunft, erscheinen am 01. Februar 2021 im Selfpublishing, als Taschenbuch (13,98 Euro auf Amazon, 284 Seiten) oder als eBook (3,99 Euro auf Amazon) erhältlich, ich würde es für Leser nicht unter 16 Jahren empfehlen, die Autorin hat zuvor schon anderen Reihen mit starken Protagonistinnen veröffentlicht, übersetzt von Valora Kendra Roucek.
Bei meinem Exemplar handelt es sich um ein Rezensionsexemplar, nochmals vielen Dank hierfür.

Inhalt:
Starke Beschützer. Schicksalsgefährten. Und ein tödliches Geheimnis.
Sie nennen mich eine Ausgestoßene, schwach.
Ich habe mein ganzes Leben lang ums Überleben gekämpft, bin vor einem Angriff auf meine Familie geflohen und habe mich schließlich bei den Ash-Wölfen versteckt. Dieser eine Schritt könnte mein größter Fehler von allen sein. Und ich bin die Königin der Fehler …
Ich lasse sie glauben, dass ich kaputt bin, lasse sie die Lügen glauben. Ich lasse sie glauben, was sie wollen … solange es nicht die Wahrheit ist.
Da ist ein Monster in mir, eines aus Zähnen und Klauen und schrecklichem Verlangen. Ich schlucke es hinunter, verstecke mich unter dem Vorwand, normal zu sein. Aber ich bin nicht normal. Ich bin alles andere als das.
Eine Bindung ist das Einzige, was uns retten wird – mich und das Ash-Rudel. Nur brauche ich jemanden, der stark genug ist, die Dunkelheit in mir zu bekämpfen … und wild genug, um zu bleiben.
Werden die rücksichtslosen Wolfwandler mir helfen, wenn sie die Wahrheit darüber herausfinden, was ich bin?
(Quelle: Amazon Produktbeschreibung)

Meine Gedanken und Meinung:
Ich muss zugeben, von der Inhaltsangabe habe ich mir viel versprochen, vor allem Spannung, Romantik und starke Charaktere. Wie sehr meine Erwartungen erfüllt wurden, werden wir hier zusammen besprechen. Der Beginn des Romans hat mich leider etwas abgeschreckt, denn ich kam mit dem Schreibstil der Autorin leider nicht besonders gut klar. Ich kann nicht genau sagen, was mich gestört hat oder ob, mir etwas gefehlt hat, doch ich habe nur das erste Kapitel gelesen und hatte dann keine Lust mehr. Allerdings hat die Neugierde dann doch gesiegt und ich habe mich nochmal rangetraut. Und ich kann sagen, dass mich der Schreibstil mit jeder Seite weniger gestört hat. Was mich dann nicht so richtig gefallen hat, war die Protagonistin, ich konnte mich nicht richtig in sie hinein fühlen. Zu Beginn mochte ich sie und ich konnte ihre Gedankengänge auch nachvollziehen, doch je weiter die Handlung fortschritt, um so weniger kam sie mir wie eine reale Person vor, sondern mehr wie ein Abziehbild ohne richtige Eigenschaften. Dasselbe Problem hatte ich bei den restlichen Figuren, sie kamen mir eher wie Pappaufsteller und Schablonen vor. Ich wollte dem Ganzen wirklich eine Chance geben, wie jedem anderen Buch auch, aber ich muss zugeben, ich habe die letzten Kapitel nur noch überflogen, den die Handlung konnte mich einfach nicht packen, was hauptsächlich daran lag, dass es keine wirkliche Handlung gab zumindest in meinen Augen. Ich sage das nur ungern und es tut mir auch immer ein bisschen leid, wenn ich nur wenig Gutes in einem Buch finden kann, aber hier konnte mich leider nicht viel überzeugen. Was ich mochte, war die dystopische Welt, das allgemeine Konzept der Wölfe und die Rudelhierarchie, sowie die Bedrohung von außen. Das war es dann aber auch schon.
Leider gibt es an dieser Stelle keine Empfehlung von mir. Ich werde die Reihe nicht weiterlesen.
Sollte euch die Reihe gefallen und sie euch Spaß gemacht haben, dann genießt sie weiterhin und habt Spaß. Für mich war es nichts.